Gefühlt ist es eine Ewigkeit her, als noch Gästeführer mit zig Touristen durch die Ulmer Straßen getingelt sind. Jetzt starten sie wieder. Ab dem 30. Mai finden nach langer Pause Stadtführungen statt – vorerst aber nur die klassische, der Abendbummel durch die Ulmer Altstadt und die Nachtwächter-Führung.

1,5 Meter Abstand, maximal 20 Teilnehmer

Teilnehmen dürfen maximal 20 Personen, wie Dirk Homburg, Sprecher der Ulm/Neu-Ulm Touristik mitteilt. Stets gelte es, bei den Führungen 1,5 Meter Abstand zu halten. In der Altstadt, etwa im Fischerviertel mit seinen engen Gassen und Wegen, könnte sich das schwierig gestalten. Homburg ist zuversichtlich: „Auch das bekommen wir hin.“ Und sowieso glaubt der Sprecher, dass anfangs noch keine 20 Personen an einer Führung teilnehmen. In Baden-Württemberg dürfen Hotels und Pensionen ab dem 29. Mai wieder Gäste empfangen. „Am Anfang sind es bestimmt noch wenige Touristen“, glaubt Homburg.

Kein Mundschutz aber persönliche Daten

Mundschutz müssen die Teilnehmer bei einer Führung nicht tragen. Allerdings: Wie in der Gastronomie müssen die persönlichen Daten aufgenommen und für vier Wochen gespeichert werden. Im Moment stehe es noch nicht im Raum, auf technische Unterstützung umzustellen, also Mikrofone und Kopfhörer. Dirk Homburg merkt an: „Die müssen ja auch wieder desinfiziert werden.“ Erst einmal teste man, wie gut die Führungen ohne technische Hilfsmittel funktionieren – dann schauen die Organisatoren weiter.

Erst mal keine Ulmer Extras und Erlebnisführungen

Außer der klassischen Führung durch die Stadt gibt es in Ulm eigentlich noch besondere Führungen, etwa durch die Ulmer Forts der Bundesfestung oder welche, bei denen die Gästeführer in Kostüme stecken. Die finden vorerst nicht statt. Denn: In geschlossenen Räumen sei es wiederum schwierig mit dem Abstand. Kostüme und Requisiten müssen ebenfalls gründlich desinfiziert werden.

Zu diesen Zeiten finden die Führungen statt

  • Klassische Stadtführung: Montag bis Samstag um 10 und um 14.30 Uhr. An Sonn- und Feiertagen um 11.30 und um 14.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 9 Euro pro Person, für UlmCard-Inhaber ist sie kostenlos. Treffpunkt: Tourist-Information.
  • Abendbummel: Immer Dienstags und Donnerstags um 20 Uhr. Kosten: 10 Euro pro Person. Treffpunkt: Tourist-Information.
  • Nachtwächter-Führung: Jeden Mittwoch ab 21.30 Uhr, ab September um 20.30 Uhr. Kosten: 12 Euro pro Person. Treffpunkt: Gerberhaus