Die Stadtbibliothek Ulm geht weiter in die Online-Offensive. Sie bietet in der Onleihe jetzt mehr als 2000 Kurse zum elektronischen Lernen, dem so genannten E-Learn­ing an. Mitglieder der Stadtbibliothek können sich zeit- und ortsunabhängig in den Bereichen EDV, Karriere, Kommunikation, Selbstmanagement und Sprachen weiterbilden. „Wir wollen damit Ideen und Anregungen für selbstgesteuertes, lebenslanges Lernen liefern“, sagt Bibliotheksdirektor Martin Szlatki. Dabei werde man aber weiterhin auch in den Regalen der Zentralbibliothek fündig.

Über die bekannte Onleihe-Plattform sind die Anbieter Lecturio, Lynda.com und „Ich will Deutsch lernen“ abrufbar. Die Sprachkurse von Rosetta Stone mit insgesamt 24 Sprachen sind direkt über die Homepage des Anbieters zu erreichen. Dort kann man die gebräuchlichen europäischen Fremdsprachen wie Englisch, Französisch und Spanisch, aber zum Beispiel auch Farsi, Arabisch und Hindi lernen. Dazu kommt Deutsch als Fremdsprache. „Das ist der Ferrari unter den digitalen Sprachangeboten“, erläutert Szlatki. Dementsprechend teuer ist Rosetta Stone in der Anschaffung. Beim Sprachen lernen bietet die Stadtbibliothek Ulm einen Einstieg in bestimmte Niveaustufen, angelehnt an den europäischen Referenzrahmen.

Gleichzeitiger Zugriff möglich

Die E-Learning-Kurse können sowohl von daheim und unterwegs aus als auch in den Räumen der Zentralbibliothek genutzt werden. Die Nutzung ist mit gültigem Bibliotheksausweis kostenlos. Von außerhalb ist der Zugriff für Bibliothekskunden jederzeit mit den bekannten Logindaten (Bibliotheks­ausweisnummer und Passwort) möglich.

Anders als bei E-Books oder den E-Papern gibt es für die E-Learning-Kurse nicht nur eine oder wenige Lizenzen, erklärt Szlatki: „Es können mehrere Kunden zeitgleich auf die Kurse zugreifen.“ Die Onleihe wird seit 2011 angeboten und wächst seitdem stetig. Verbuchte sie im ersten Jahr noch 30 000 Entleihungen, waren es 2016 bereits mehr als 100 000. Insgesamt werden jährlich 1 100 000 verschiedene Medien entliehen, ob in physischer oder elektronischer Form.

Das E-Learning-Angebot wird ermöglicht durch die vom Ulmer Gemeinderat bewilligten Sondermittel im Rahmen der Online-Offensive der Stadtbibliothek Ulm und ein Förderprogramm des Deutschen Bibliotheksverbands (DBV), Landesverband Baden-Württemberg.

Info Die Website der Onleihe ist abrufbar unter onleiheulm.de. Außerdem gibt es sie als App für iOS und Android.