Ulm Stadtarchiv: Restaurator rettet das Gedächtnis der Stadt Ulm

Restaurator Andreas Schäffler mit einem Bogen eines Buchs, das er gerade restauriert. Er kümmert sich für das Stadtarchiv Ulm um die Pfandbücher, an denen der Zahn der Zeit nagt.
Restaurator Andreas Schäffler mit einem Bogen eines Buchs, das er gerade restauriert. Er kümmert sich für das Stadtarchiv Ulm um die Pfandbücher, an denen der Zahn der Zeit nagt. © Foto: Christian Wille
MANUEL BOGNER 26.02.2013
Im Ulmer Archiv schlummern viele Schätze: Etwa alte Stadtkarten oder Grundbücher, die zeigen, wem früher welche Häuser gehörten. Doch die Unterlagen sind bedroht. Archiv und Stadt suchen Spender für die Unterlagen. Wie sieht es eigentlich im Archiv aus und wer kann die bedrohten Bestände retten? Eine Audio-Slideshow von Christian Wille und Manuel Bogner
Das Stadtarchiv ist das Gedächtnis der Stadt. Doch viele Schätze vergammeln. Deshalb gibt es die Aktion "Paten fürs Archiv" des Stadtarchivs, in der man Patenschaften für ein Stück aus dem Archiv übernehmen kann. Oberbürgermeister Ivo Gönner (SPD) lädt am Mittwoch um 11 Uhr ins Schwörhaus, um dafür zu werben.

Dort zeigt auch der Ulmer Restaurator Andreas Schäffler, wie man Bücher retten kann. Doch wie sieht es eigentlich im Archiv aus und welche Bücher restauriert Schäffler? Die Antwort finden Sie in dieser Audio-Slideshow: