Vor drei Jahren konnten sich Ulmer und Besucher zum ersten Mal kostenlos ins städtische W-Lan einloggen – damals nur auf dem Münsterplatz, dem Marktplatz, dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz sowie vor dem Hauptbahnhof. Seither wurde das Angebot sukzessive erweitert.

Im „ULM-WLAN“ kostenlos surfen

Inzwischen stellt die Stadt Ulm an 18 weiteren Standorten einen öffentlichen Internetzugang zur Verfügung, teilt die Verwaltung mit. Unter „ULM-WLAN“ gibt es an diesen Orten kostenfreien Internetzugang:

  • in den Dienstleistungszentren Böfingen, Eselsberg und Mitte
  • in allen Ortsverwaltungen
  • im Stadthaus
  • im Museum
  • im Theater
  • in der Böfinger Stadtteilbibliothek
  • am Marktplatz
  • am Hans-und-Sophie-Scholl-Platz
  • am Münsterplatz


Seit der Erweiterung des öffentlichen W-Lan nutzen mehr als 2000 Menschen pro Tag das Angebot. Das tägliche Datenvolumen liegt bei durchschnittlich
15 Gigabyte.

Das könnte dich auch interessieren