Neu-Ulm Stadt richtet Radstraßen ein

Neu-Ulm / CIK 02.12.2015
Radler werden im Neu-Ulmer Stadtgebiet bald zwei Fahrradstraßen nutzen können.

Die eine wird in Offenhausen entlang der Donau im Steinhäulesweg zwischen Schubertstraße und Krananlage eingerichtet, die andere in der gesamten Länge der Schießhausallee. Das hat der Technische Ausschuss des Stadtrats einstimmig beschlossen. Die Kosten belaufen sich auf rund 75.000 Euro. Auf speziell ausgewiesenen Fahrradstraßen müssen Autos auf Radler besondere Rücksicht nehmen. Radler dürfen anders als auf normalen Straßen beispielsweise nebeneinander fahren. Außerdem gilt auf Fahrradstraßen generell Tempo 30. Bislang gibt es in Neu-Ulm keine Fahrradstraßen, in Ulm ist die Wörthstraße als Fahrradstraße ausgewiesen; die Zeitblomstraße soll bald folgen. Mit solchen Straßen soll der Fahrradverkehr gefördert und attraktiver gestaltet werden.