Brücke Stadt Neu-Ulm sperrt heute zeitweilig zwei Stege

Neu-Ulm: Brücken wegen Bauwerksprüfung vorübergehend gesperrt.
Neu-Ulm: Brücken wegen Bauwerksprüfung vorübergehend gesperrt. © Foto: ufotopixl10_fotolia
Ulm/Neu-Ulm / swp 21.03.2018
Für Fußgänger und Radfahrer gibt es heute in der Friedrichsau und an der Kleinen Donau zeitweise kein Durchkommen.

Achtung! Am Mittwoch werden wegen Bauwerksprüfungen zwei Brücken vorrübergehend gesperrt. Der Fußgängersteg in der Friedrichsau und der Steg über die Kleine Donau an der Neu-Ulmer Insel werden am Mittwoch zeitweise gesperrt. Wie die Stadt Neu-Ulm mitteilt, ist der Grund eine Prüfung der Bauwerke, die alle sechs Jahre gemacht wird und bei der der Zustand wichtiger Konstruktionsteile untersucht wird - wie beispielsweise Widerlager und Brückenplatte.

  • Der Steg über die Kleine Donau ist morgens an der Reihe und kann zwischen 9 und 12 Uhr nicht genutzt werden.
  • Der Friedrichsausteg zwischen 14 und 17 Uhr.
  • Die Prüfung der Brücke über den Illerkanal in der Wiblinger Straße findet am Montag, 26. März, statt. Dabei bleibt sie halbseitig befahrbar, eine Ampel regelt den Verkehr.

Erst am Dienstag mussten sich Verkehrsteilnehmer in Ulm und Neu-Ulm auf erhebliche Verzögerungen - durch den Streik im öffentlichen Dienst bedingt - einstellen.