Ulm SSV Ulm 1846 braucht neuen Finanzvorstand

Heinz-Ubbo Eilks gibt sein Amt auf.
Heinz-Ubbo Eilks gibt sein Amt auf. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / JAKOB RESCH, UTE GALLBRONNER 11.12.2013
Heinz-Ubbo Eilks, Vizepräsident für die Finanzen des SSV Ulm 1846, ist zurückgetreten. Es gab Divergenzen über den Investitionskurs des Vereins.

Er gehörte zum Kernteam um Präsident Willy Götz, der 2011 nach der Ausgliederung der Fußball-Abteilung und dem Ausscheiden von Vorgängerin Katja Adler zum Neustart beim SSV 46 blies: Heinz-Ubbo Eilks. Als für Finanzen zuständiger Vizepräsident fuhr er einen klaren Konsolidierungskurs im hoch verschuldeten Verein - jetzt hat er mit sofortiger Wirkung intern seinen Rücktritt erklärt: "Das Kapitel ist beendet", sagte er am Dienstag auf Anfrage.

Eilks selbst will das nicht so hoch hängen: "Wir haben ein komfortables Problem." Nachdem die finanzielle Durststrecke überwunden ist, gehe es darum, Weichen zu stellen. Der Vorstand sei sich in drei Zielen einig gewesen: nötige Investitionen ins Hallenbad und ins HaLo-Sportzentrum sowie weitere Schuldentilgung. Bei der Vorgehensweise - wo greift man wann an und wie - stand der Finanzvorstand zuletzt aber offenbar allein gegen die Kollegen.

Für das Vorstandsteam kam der Rückzug nicht überraschend, wie Götz sagt. "Die Meinungen sind in letzter Zeit heftiger auseinandergegangen." Auch Götz stellt klar, dass es allein um die Frage ging, "was man mit dem Geld macht, wenn man es hat". Nicht weniger, aber auch nicht mehr. "Wir sind nicht im Krach geschieden." Der Präsident lässt nichts auf Eilks kommen: "Die Finanzen sind solide, wir stehen dank seiner Arbeit so gut da wie lange nicht." Ähnlich sieht es Wolfgang Beck, Abteilungsleiter Leichtathletik: "Er hat gearbeitet wie ein Tier, aber ein Verein lässt sich nicht immer führen wie ein Großkonzern." Gerhard Semler, Abteilungsleiter Sport der Stadt, bestätigt Eilks große Verdienste: "Finanziell ist der Verein auf einem guten Weg."

Am Mittwoch trifft sich der Vorstand erstmals nach dem Rücktritt. Es wird besprochen, wie die Aufgaben verteilt werden. Einstweilen übernimmt Götz selbst die Finanzgeschäfte.

Themen in diesem Artikel