Kunststoffvogel SSV-Spatz für guten Zweck versteigern

Wo wird er landen, der SSV-Spatz?
Wo wird er landen, der SSV-Spatz? © Foto: Archiv/Matthias Kessler
Ulm / cmy 15.06.2018

Post aus dem Yukon-Gebiet von Rainer Laepple: Der Unternehmer, der den vor seinem Firmengelände im oberbayerischen Valley stehenden „SSV-Spatz“ zurück nach Ulm schaffen will (wir berichteten), meldete sich gestern aus Kanada, wo er vier Wochen Urlaub macht. „Hätte ich gewusst, was ich da anleiere, hätte ich bis nach meiner Rückkehr gewartet.“ Zwar favorisiere er grundsätzlich das SSV-Gelände als künftigen Standort, schreibt Laepple. „Ich habe aber auch kein Problem, den Spatz seinem kreativen Vater zurückzugeben, wenn der verspricht, ihn nach der Aufhübschung wirklich für einen guten Zweck zu versteigern.“ Die Einnahmen, so wünscht Laepple sich, sollten dann aber vorzugsweise der Aktion 100 000 und Ulmer helft zugute kommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel