Im Zuge der Corona-Lockerungen können nun die Spielplätze in Ulm und der Region wieder benutzt werden. In Ulm sind insgesamt rund 200 öffentliche Spielplätze seit Mittwoch wieder freigegeben. Die Abteilung Grünflächen hatte bereits begonnen, die Verbotsschilder zu entfernen. Allerdings gibt es jetzt Schilder, die neue Regeln für die Spielplätze zeigen.

Verstärkte Kontrollen auf großen Ulmer Spielplätzen

Auf den zehn größeren Spielplätzen soll wegen des vermuteten Andrangs verstärkt kontrolliert werden. Das gilt für folgende Spielplätze

  • in der Friedrichsau
  • auf der kleinen und großen Blauinsel
  • Alter Friedhof
  • Frauenstraße
  • Karlsplatz
  • Blauinsel Lautenberg
  • Fort Friedrichsau
  • Heinz-Brenner-Weg
  • Magirushof