Neu-Ulm Spielhalle überfallen

Neu-Ulm / SWP 16.06.2012

Unbekannte Täter haben am Freitag kurz vor 3 Uhr morgens die Spielhalle an der Finninger Straße überfallen. Wie die Polizei mitteilt, ist der in gebrochenem Deutsch sprechende Täter in das Lokal gestürmt und hat laut "Überfall" gebrüllt. Zu dem Zeitpunkt hielt sich nur noch eine 22-jährige Angestellte in den Räumen auf, die der Täter vor sich herstieß und bedrohte. Aus Angst öffnete sie den Tresor, in dem nach offiziellen Angaben ein "niedriger vierstelliger Eurobetrag" deponiert war. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der klein gewachsene, kräftig gebaute Täter keine Waffe bei sich. Er steckte das Bargeld in einen mitgebrachten blauen Turnbeutel und flüchtete zu Fuß in Richtung Max-Eyth-Straße. Der Mann hatte eine dunkelblaue Jacke mit weißer Aufschrift (Helly Hansen), eine dunkle Hose und schwarze Handschuhe an und war mit einer Sturmhaube vermummt.