Seit Montag laufen die Baugrunduntersuchungen für das geplante Parkhaus am Ulmer Bahnhof. Dazu wird bis Ende Mai an mehreren Stellen rund um den Hauptbahnhof der Boden aufgebohrt, um die Bodenbeschaffenheit und die Bodenschichtung zu untersuchen. Die neue Parkgarage entsteht im Zuge des Neubaus des Ulmer City-Bahnhofs.

Wegen der Bohrungen werden einzelne Spuren der Friedrich-Ebert-Straße in den Osterferien gesperrt sein. In der ersten Woche der Osterferien ist der Bereich auf Höhe des Inter-City-Hotels bis zur Linksabbiegerspur zum Parkhaus Deutschhaus gesperrt. In der zweiten Woche folgt die Sperrung einer Fahrspur der Friedrich-Ebert-Straße auf Höhe der Einmündung zur Bahnhofstraße bis zur Einmündung in die Keltergasse.

Am Montag und am Dienstag wurde außerdem am Bussteig 3 am ZOB gebohrt. Daher konnte der Bussteig nicht angefahren werden. Die Fahrgäste wurden per Aushang informiert.

Nach den Osterferien werden die punktuellen Bohrarbeiten auf den Bereich um den Bahnhofsvorplatz ausgedehnt. Dabei entfallen vorübergehend Fahrradabstellplätze vor dem Bahnhof. Ersatz dafür wird in unmittelbarer Nähe bereitgestellt.