Ulm Spektakel rund ums Mittelalter in Wiblingen

Ulm / uwe 14.05.2015
Drinnen reiten die Ritter in ihren Rüstungen gegeneinander, draußen drängen sich die Blechkarossen – Mittelalter in Ulm. Im und ums Kloster Wiblingen hat noch bis zum Sonntag der Markt geöffnet.

Es gibt zwei Möglichkeiten in die alte Zeit abzutauchen: Wer gern ein wenig Nachdenken will, dem sei der Lustgarten empfohlen. Hier kann man sich auf Zeitreise begeben und die Entwicklung vom Früh- bis ins Spätmittelalter verfolgen. Jeder, der da steht und sitzt, egal ob Handwerker, Ritter oder Gefolge, weiß Bescheid über das, was er trägt und tut. Ein Gespräch zeigt, dass diese Leute zwar ein etwas außergewöhnliches Hobby haben, dem aber mit großer Hingabe nachgehen.

Natürlich gibt’s auch was zu Essen, für Unterhaltung sorgen Gaukler und Musikgruppen mit täglich wechselndem Programm. Ein Höhepunkt ist sicher das Turnier der Compania Ferrata. Die Ulmer kämpfen um ihren Schwörbrief und erobern ihn natürlich für sich. Da das Turnier immer übervoll war, gibt es in diesem Jahr erstmals Zuschauer-Tribünen auf mehreren Etagen. Damit auch jeder was sieht.

Öffnungszeiten: Heute, 17 – 23.30 Uhr: Eintritt 8,50 Euro, erm. 5,50, Familie 16 Euro, Samstag, 10 – 23 Uhr, Sonntag, 10 – 19 Uhr. Eintritt: 11/ 7,50/ 29 Euro. – Turnier: Samstag, 15 und 21 Uhr (mit Feuershow), Sonntag, 15 Uhr, Einstritt: 7 Euro (Kinder 4). 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel