Ulm / Beate Storz

Die Jugend aus Frommern bei Balingen (unser Bild), Sonne, blauer Himmel und die Stadt voll gut gelaunter Menschen. So sieht er aus, der Maitanz des Schwäbischen Albvereins. Thomas Kuhnert vom Ulmer Organisationsteam war hochzufrieden mit den vielen Zuschauern – und dass rund 400 Tänzer gekommen waren. Vor allem die belgischen Fahnenschwinger aus Brügge bekamen Applaus, denn eine Fahne wiegt sechs Kilo. Dazu spielte lediglich eine Trommel, denn je schneller die Fahnen durch die Luft flogen, desto mehr Geräusche machten sie selbst. Die Ulmer Gruppe Saitenspringer zeigte, dass sie auch Tänze anderer Nationen beherrscht, etwa einen russischen Bändertanz oder einen israelischen „Simchuna“.