Am Mittwoch, den 9. Oktober, wird es laut in Ulm: Dann führt die Stadt einen Probealarm durch, der die Ulmer Bevölkerung für eventuelle Notsituationen sensibilisieren soll. Im Zuge dessen werden am Vormittag zwei verschiedene Signale ertönen.

Signal 1: Rundfunkgeräte einschalten

Das erste Signal wird um 11 Uhr eine Minute lang zu hören sein. Es handelt sich dabei um einen an- und abschwellenden Heulton. Im Ernstfall soll dieser Ton den Bürgern mitteilen, dass sie

  • geschlossene Räume aufsuchen,
  • Passanten bei sich aufnehmen,
  • Türen und Fenster geschlossen halten
  • und das Radio einschalten sollen.

Das erste Signal ist ein an- und abschwellender Ton. Das zweite Signal wird zweimal kurz unterbrochen.
© Foto: Stadt Ulm

Signal 2: Feueralarm

Das zweite Signal ertönt um 11:15 Uhr. Der einminütige Dauerton wird zweimal kurz unterbrochen und stellt den Feueralarm dar. Er ist für die Alarmierung der Feuerwehr vorgesehen und soll den bisherigen stillen Alarm ergänzen.

Sollten euch Störungen auffallen oder die Signale nicht ertönen, bittet die Stadt Ulm um Rückmeldung unter den Telefonnummern 0731 161 -7151, -7152 oder -7153.

Das könnte dich auch interessieren: