13 Millionen Kinder leben in Deutschland - mehr als eine Million davon ist von sexueller Gewalt betroffen. Das hat eine Studie  namens "Häufigkeitsangaben zum sexuellen Missbrauch" ergeben, wie der Evangelische Pressedienst vermeldet. Die Expertise hatte Johannes-Wilhelm Rörig, Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung, in Ulm in Auftrag gegeben.

Da in Deutschland wenige Zahlen und Angaben zu sexuellem Kindesmissbrauch existieren, hat Jörg Fegert, der Ärtzliche Direktor der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Uni-Klinik Ulm und sein Team verschiedene Studien zum Thema sexueller Kindesmissbrauch gesammelt und daraus Angaben für Deutschland abgeleitet. 

Demnach ist in der Bundesrepublik jedes 13. Kind von sexuellem Missbrauch betroffen, 200.000 Kinder erlitten schwere Formen des Missbrauchs wie etwa Vergewaltigungen. Außerdem sind der Expertise zufolge mehr Mädchen als Jungen davon betroffen.