Vom Ulmer Schuhmacher und Chronisten Sebastian Fischer, Jahrgang 1513, stammt die älteste Schilderung eines Ulmer Schwörtags. Der fand damals am St.-Georgen-Tag statt, dem 23. April, vier Wochen nach der Wahl des neuen Rats und Bürgermeisters.Mittags 12 Uhr läutete die Sturmglocke, die heute Schwörglocke heißt, zum Zeichen, dass sich alle Bürger samt ihren Knechten auf dem Weinhof zu versammeln hatten. Dann marschierte, angeführt von vier...