Wegen des Schwörwochenende und der Schwörmontag wird einiges los sein in Ulm und Neu-Ulm. Wie bus und Bahn fahren und in welchen Straßen ihr nicht durchkommt, haben wir für euch zusammengefasst.

Herd- und Gänstorbrücke gesperrt

Am 20. und 22. Juli sind die Herd- und Gänstorbrücke für die Schwörfeierlichkeiten für den Verkehr gesperrt. Die Linien 5 und 7 werden daher umgeleitet. Am Samstag, 20. Juli, am Tag der Lichterserenade, werden die Busse ab etwa 20 Uhr bis Betriebsschluss umgeleitet. Am Schwörmontag von 14 bis 18 Uhr.

Umleitung Linie 5 und Linie 7

Die Linie 5 fährt zwischen dem Hauptbahnhof und ZUP nur die Haltestelle Ehinger Tor an. Am Ehinger Tor könnt ihr in einen Pendelbus umsteigen, der folgende Haltestellen bedient: Ehinger Tor, Rathaus Ulm, Steinerne Brücke, Hafengasse, Rosengasse, Willy-Brandt-Platz, Staufenring und Donaustadion.

Linie 7 beginnt beziehungsweise endet am ZUP. Es werden die Haltestellen Meininger Alle, Kasernenstraße, Augsburger Tor, Congress Centrum und Willy-Brandt-Platz angefahren.

Überblick: Fahrplanänderungen am Schwörmontag in Ulm

Linie 1
Ab 14.30 Uhr alle sechs bis sieben Minuten. ab 21 Uhr alle zehn Minuten

Linie 2
Ab 10 Uhr alle zehn Minuten

Linie 4
Auch nach 19 Uhr alle 10 Minuten

Linie 5
Auch nach 19 Uhr alle zehn Minuten (alle 20 Minuten Richtung Wiley beziehungsweise Ludwigsfeld)

Linie 6
Auch nach 19 Uhr alle 20 Minuten

Linie 7
Auch nach 19 Uhr alle 20 Minuten

Linie 8
Auch nach 20 Uhr alle 20 Minuten (nur zwischen Kuhberg und Grimmelfingen)

Linie 9
Auch nach 19 Uhr alle 20 Minuten

Die E-Wagen (Verstärkerbusse an Schultagen) sind am Schwörmontag nur vormittags unterwegs.

Wann fährt der letzte Bus? Wann der letzte Zug?

Die SWU hat eine Übersicht erstellt, wann die letzten Regionalbusse und Züge fahren, sowie die letzten Busfahrten in Ulm am Schwörmontag.

Plant ein, dass die letzten Fahrten sehr beliebt sein werden und die Busse und Züge daher voll. Für fast jede Linie gibt es weitere Fahrten etwa eine Stunde vorher. Fahrplaninfos in Echtzeit gibt es auf der Homepage der SWU.

Brauche ich ein Ticket an Schwörmontag?

Ja, in jedem Fall! Der Schwörmontag ist kein offizieller Feiertag in Baden-Württemberg. Daher gilt die Mitnahme-Regelung bei den DING-Jahreskarten (auch Profi- oder Jobticket) nicht.

Und falls ihr lieber mit dem Taxi fahren wollt:

Welche Straßen sind an Schwörmontag gesperrt?

Straßensperrungen in Ulm

Wegen der Schwörfeier ist der Weinhof inklusive Zufahrt Sattlergasse am Schwörmontag ab 8 Uhr gesperrt. Herd- und Gänstorbrücke sind während des Nabadas für den Autoverkehr gesperrt. Für Radfahrer ist der Donauradweg in Ulm und Neu-Ulm gesperrt.

Aus Sicherheitsgründen wird von etwa 15.30 Uhr bis 18 Uhr ein „Einbahnfußverkehr“ am Donauufer eingerichtet. Dann ist ein Zugang zur Donau nur über Saumarkt oder Rosengarten möglich. Über Fischerplätzle und Metzgerturm kann man das Donauufer wieder verlassen.

Straßensperrungen in Neu-Ulm

Wegen des zu erwartenden Besucherandrangs wird der Neu-Ulmer Donauuferweg im Abschnitt zwischen der Eisenbahnbrücke und der Schubertstraße von Samstag, 20. Juli, ab 20 Uhr, bis Schwörmontag, 22. Juli, für Radfahrer gesperrt.

Zudem wird der Steinhäulesweg zwischen der Schubertstraße und der Reinzstraße am Schwörmontag ab 8 Uhr, bis Dienstag, 23. Juli, 7 Uhr, für den Verkehr geöffnet und als Einbahnstraße in Richtung Steinhäule ausgewiesen. Bei Bedarf werden am Montag ab 11 Uhr auch der Steinhäulesweg und die Schubertstraße auf Höhe der Von-Weber-Straße in Richtung Steinhäule gesperrt.

Zur Freihaltung von Evakuierungsflächen während der Lichterserenade und der Veranstaltung „Rock am Petrus“ werden die Augsburger Straße und die Marienstraße im Abschnitt zwischen der Ludwigstraße und der Krankenhausstraße am Samstag von 17.30 bis etwa 24 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung in Fahrtrichtung Ulm erfolgt von der Augsburger Straße über die Ludwigstraße, die Bahnhofstraße und die Hermann-Köhl-Straße. Die Umleitung in Fahrtrichtung Neu-Ulm erfolgt von der Marienstraße über die Krankenhausstraße, Silcherstraße, Schützenstraße und Hermann-Köhl-Straße. Für die Anlieger der westlichen Donaustraße, der Hafengasse und An der Kleinen Donau wird der Maxplatz geöffnet.

Überblick: Fahrplanänderungen am Schwörmontag in Neu-Ulm

Während des Nabada am Schwörmontag enden und beginnen alle Fahrten der Linien 71, 73, 78, 79, 85, 737, 763 und 850 von 14 bis 18 Uhr am ZUP Neu-Ulm. In Ulm werden keine Haltestellen angedient, in Neu-Ulm entfallen die Haltestellen „Petrusplatz“ und „Rathaus“.

Das könnte dich auch interessieren: