Bildergalerie Digitales Daumenkino: Wem gehört die Straße? Duell zwischen Schwan und LKW

Ein Schwan stolziert auf der Landastrasse Langenau edelmütig Richtung Landeswasserversorgung.
© Foto: Ralf Zwiebler
Den vorbeifahrenden Kleinwagen würdig er nur eines kurzen Blickes.
© Foto: Ralf Zwiebler
Als der Wasservogel in der Ferne aber einen LKW erblickt ....
© Foto: Ralf Zwiebler
... und setzt zum Take-Off an.
© Foto: Ralf Zwiebler
LKW versus Schwan - wem gehört die Landstraße?
© Foto: Ralf Zwiebler
Das "Problem": Mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,40 Metern, benötigen Schwäne eine lange Anlaufphase, bevor sie sich in die Luft erheben können.
© Foto: Ralf Zwiebler
Der LKW kommt immer näher ...
© Foto: Ralf Zwiebler
... und nur langsam gewinnt der große Wasservogel an Höhe.
© Foto: Ralf Zwiebler
Der Schwan sprengt dabei sicherlich nicht die Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Km/h, ...
© Foto: Ralf Zwiebler
... dafür, um dem LKW auszuweichen langt es.
© Foto: Ralf Zwiebler
Grazil fliegt er der Landstraße entlang.
© Foto: Ralf Zwiebler
Anmutig gleitet der Schwan in die Höhe.
© Foto: Ralf Zwiebler
Die Höhe stimmt, die Geschwindigkeit auch, also kann der Schwan jetzt den Kurs ändern.
© Foto: Ralf Zwiebler
Der LKW-Fahrer braucht nicht einzugreifen.
© Foto: Ralf Zwiebler
Zum Glück, Kollision verhindert - alles ist gut gegangen!
© Foto: Ralf Zwiebler
Langenau / 25. September 2018, 14:32 Uhr

Ein Schwan stolzierte auf der Landstraße zur Landeswasserversorgung in Langenau edelmütig und zu Fuß unterwegs war. Dabei hielt sich der Wasservogel an die Straßenverkehrsordnung und ließ sich auch nicht von entgegenkommenden Personenwagen aus der Ruhe bringen. Als ein LKW näher kam, wurde es dem Schwan aber zu bunt und das störrische Tier nutzte die Landstraße als Startbahn. Ein durchaus spektakulärer Anblick, es war knapp aber zum Glück ist alles gut gegangen.