Ludwigsfeld Schwalbenweg: Spielplatz wird aufgewertet

Ludwigsfeld / EDWIN RUSCHITZKA 16.07.2016

Als alt mach neu – und ganz anders. Der Spielplatz im Schwalbenweg im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld wird aufgewertet. Sorgten bislang ein großer Sandkasten, ein Wipptier und eine kleine Schaukel samt Rutsche eher für Tristesse, so soll der Platz künftig ein Angebot an die größeren Kinder sein, bis etwa zwölf Jahre. Dazu werden auf dem Sansplatz moderne Spiel- und Klettergeräte aufgebaut, die einen höheren Spielwert haben werden. Das hat der Technische Ausschuss öffentlicher Lebensraum und Verkehr in seiner Sitzung so beschlossen und auch die Kosten in Höhe von 92 400 Euro freigegeben. Der Spielbereich für die kleineren Kinder bis sechs Jahre wird auf dem gleichen Gelände verlagert. Die Belagschäden werden behoben, das etwas vergrößerte Areal wird etwas vergrößert und neu bepflanzt.

Eigentlich wollte die Stadtverwaltung der Kosten wegen auf das Einzäunen und die neue Bepflanzung verzichten und so 5000 Euro einsparen. Doch das erschien den Stadträten im Ausschuss als zu geizig. Vor allem auf den Zaun legten Andrea Krnavek (FDP) und Waltraud Oßwald (CSU) großen Wert.

Im  Verlauf der Diskussion wurde auch bekannt, dass der Spielplatz im Drosselweg, ebenfalls in Ludwigsfeld, bald in Angriff genommen wird. Die Arbeiten, so Fachbereichsleiter Tobias Frieß, werden demnächst ausgeschrieben. Offenbar ist ein Matsch-Spielplatz geplant.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel