Ulm / swp Wegen Restarbeiten an der Strecke der neuen Straßenbahn Linie 2 in Ulm, ist dort im April Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet.

Wie fährt die Linie 2 in Ulm?

Für Restarbeiten auf der neuen Strecke der Straßenbahn Linie 2 in Ulm muss erneut Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet werden. Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH lassen die Busse auf der Linie 2 von Montag, 15. bis Donnerstag, 18. April 2019 auf fahren.

Erneut hat sich in Ulm ein Unfall mit der Straßenbahn ereignet: Am Bahnhofsplatz stießen am Montag die Bahn „Emmy Wechßler“ und ein Auto zusammen.

Gute Nachricht vorab: Alle, die mit der Linie 1 oder Linie 2 fahren müssen, werden an den meisten Haltestellen unverändert Ein- und Aussteigen können. Auf der Linie 2 werden lediglich Busse anstelle der Straßenbahnen die Haltestellen bedienen.

Eine Haltestelle fällt weg, eine wird verlegt

  • Lediglich die Haltestelle Martin-Luther-Kirche entfällt komplett.
  • Die Haltestelle Römerplatz wird nicht an der Straßenbahnhaltstelle angefahren, sondern an der SEV-Haltestelle.

Wie fährt die Linie 1 in Ulm?

Während auf der Strecke der Linie 2 Busse als SEV fahren, sind auf der Linie 1 wie gewohnt Straßenbahnen unterwegs. Alle Infos zur aktuellen Verkehrslage im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) in Ulm und Neu-Ulm gibt es unter echtzeit.swu.de.

Das könnte dich auch interessieren

Die Straßenbahnlinien 1 und 2 haben ab sofort neue Fahrpläne. Auch bei der Buslinie 13 gibt es Änderungen.

Zahlreiche Baustellen in Ulm und Neu-Ulm fordern Verkehrsteilnehmer heraus. Eine Karte mit aktuellen Baustellen soll Abhilfe schaffen.