Ulm Schick in den Sommer mit Knoten oder Banane

Den richtigen Dreh rauszukriegen, ist gar nicht so einfach. Wie Hochsteckfrisuren schnell und gut gelingen, ließen sich Friseure in der Kammer zeigen. Fotos: Sophie Krauss
Den richtigen Dreh rauszukriegen, ist gar nicht so einfach. Wie Hochsteckfrisuren schnell und gut gelingen, ließen sich Friseure in der Kammer zeigen. Fotos: Sophie Krauss
Ulm / REF 27.02.2013

Jennifer Lopez zeigt sich gerne damit. Beyoncé. Und Eva Mendes. Die Stars gefallen sich mit Hochsteckfrisuren - mit Knoten genauso wie mit Banane. Solche, die auch abseits großer Glamour-Veranstaltungen tragbar sind, hat die Friseur- und Kosmetik-Innung Ulm am Montagabend in der Handwerkskammer gezeigt. 160 Friseure und Friseurinnen kamen, um die Trends für den Sommer 2013 zu sehen. Die Hochsteck-Spezialistin Carmen Frey gab Tipps, wie man die Haarsträhnen links über eine gedachte Achse dreht, über rechts einen Zopf flicht und ihn kunstvoll anbringt, mit welchen Finger- und Handtechniken der Profi am besten arbeitet, wie man eine Hochsteckfrisur auftoupiert, wie man Kunsthaar miteinflicht. Kurzum: wie man Hochstecktechniken kreativ, schnell und effektiv im eigenen Salon umsetzt. Abgesehen von dem Megatrend Banane und Co. ist auch noch ein regionaler Zeitstil erkennbar. "Die Leute wollen einen Haarschnitt sehen", sagt Innungs-Pressewart Heiko Kramer. Sprich: einen akkurat geschnittenen Pony oder einen professionell geschnittenen Nacken. Trendy sind überdies wandelbare Frisuren, die der Kunde respektive die Kundin je nach Anlass schnell selbst umstylen kann.