Ulm Satirisches und Skurriles mit dem Teatro Caprile

Ulm / GOTTFRIED LOTHAR 06.05.2016
Im Rahmen der Literaturwoche Donau 2016 gab es im Vorstatttheater in Mähringen eine veritable Uraufführung.

Im Rahmen der Literaturwoche Donau 2016 gab es im „Vorstatttheater“ in Mähringen eine veritable Uraufführung. Das Wiener Teatro Caprile präsentierte mit „Die Beseitigung der modernen Ratlosigkeit“ einen Abend, der laut Ankündigung neue Erkenntnisse über den Geschmack von Schallplatten, Drachen im Streichelzoo und Tiefseetauchen bringen sollte. Zwar wurden diese Themen nicht ausgeführt, doch konnten die Besucher im halbvollen Zuschauerraum dafür umso mehr über Erotik, Abgasflöte, Leberwurstbrotgeruch, Kaffeesatz-Lesen, Fröhlichkeit, Wolpertinger, Nacktschriftstellerei und weitere äußerst wichtige Dinge erfahren.

 Der Ulmer Schriftsteller Florian L. Arnold lieferte den Titel des Programms sowie einen Großteil der Texte, die sich in bunter Mischung aneinanderreihten. Doch auch Daniil Charms, Fritz von Herzmanovsky-Orlando, Karl Valentin uund andere steuerten den einen oder anderen Beitrag zu dem amüsanten Abend bei. Zwar erklangen bei der Ankündigung der „Dreigroschenoper“ Musik aus „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ und beim Text über das Xylophon Klänge von Glockenspielen, aber das könnte eine weitere durchaus gewollte Verwirrung gewesen sein.

Wegen der ständig wechselnden Themen hatten die vier Darsteller ständig in neue Rollen und Kostüme zu schlüpfen, was sie teils hinter viel zu schmalen Stelen taten. Katharina Grabher schaute dabei immer wieder wie Gelsomina in „La Strada“ aus und sezierte ebenso fellinesk einen Gummifrosch. Andrea Nitsche referierte besonders erfolgreich über die „Sinnbildungssturzgeburt“, während Stefan Kurt Reiter, der auch für die Technik zuständig war, mit (Ganz-)Körpereinsatz die Liebhaberrollen gab. Der Regisseur und Co-Autor Andreas Kosek glänzte als Schriftsteller in einer absurden Mischung aus Thomas Bernhard, Martin Walser und Onkel Krischan aus „Neues aus Büttenwarder“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel