Ulm Rumäne schwimmt die ganze Donau entlang

Donauschwimmer Avram Iancu.
Donauschwimmer Avram Iancu. © Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / cl 27.06.2017
2860 Kilometer, von der Quelle bis zur Mündung, schwimmt Avram Iancu die Donau entlang. Am Dienstag war er in Ulm.

Die Donau wird ja fast laufend beradelt oder berudert, beschwommen aber schon seltener. Einer probiert es gerade: Der Rumäne Avram Iancu will als erster ohne Neoprenanzug von der Quelle bis zur Mündung schwimmen.

Vor einer Woche ging’s in Donaueschingen los, am Dienstag machte der 41-jährige Bibliothekar in Ulm halt. Kalt sei es schon, sagte Iancu. „Aber das ist der Punkt. Ich will menschliche Grenzen testen.“ Seine Inspiration: Jules Vernes Roman „Der Pilot von der Donau“.

Mit seiner Aktion will Iancu junge Menschen zum Lesen ermuntern, darauf hinwiesen, dass das Donaudelta ein schützenswertes Ökosystem ist, und feiern, dass sein Land vor zehn Jahren der Europäischen Union beigetreten ist.

Acht bis zehn Stunden schwimmt er jeden Tag, in zwei Monaten will er es mit seinem fünfköpfigen Begleitteam nach Sulina schaffen.