Video Das war das Jahr 2018 in Ulm und Neu-Ulm

Januar

Mord am Ulmer Eselsberg

Das Jahr fing in Ulm mit einer erschütternden Meldung an: Bei einem Einbruch am Ulmer Eselsberg am Dreikönigstag wurde ein Mann so schwer misshandelt, dass er an seinen Verletzungen starb. Der Schock in der Stadt war groß, die Nachbarn der Opfer verunsichert.

Knapp zwei Wochen später nahm die Polizei ein Ehepaar fest, dass verdächtig wurde, den Einbruch und die Tötung begangen zu haben. Gegen sie wurde im Juni Anklage wegen Mordes erhoben. Gegen zwei mutmaßliche Mittäter wird ermittelt.

Youtube

Großer Erfolg für „Landrauschen“

Es geht um Identität, Freundschaft, Idealismus, Durchhaltevermögen, um das Gefühl von Heimat: Der Film „Landrauschen“ von Regisseurin Lisa Miller räumte beim renommierten Max-Ophüls-Filmfestival ab: Bester Spielfilm, bestes Drehbuch und den Preis der Ökumene! Die Low-Budget-Produktion wurde im Millers Heimatort Weißenhorn-Bubenhausen und teilweise in der Redaktionsräumen der SÜDWEST PRESSE in Ulm gedreht.

Youtube

Februar

Tödliche Keime in Göppinger Kliniken

2018 begann für die Filstal-Kliniken nicht gut: Bei zwei Patienten, die in der Klinik am Eichert gestorben waren, wurden Mischinfektionen multiresistenter Keime nachgewiesen. Nachdem die Infektionsrate mit dem Vancomycin-restitenten Enterokokken (VRE) - ein multiresistentes Darm-Bakterium, das widerstandsfähig gegen das Antibiotikum Vancomycin ist - Ende 2017 gesunken war, steckten sich 2018 wieder vermehrt Patienten an. Die Klinik reagiert mit verschärfter Hygiene und Schnelltests, um infizierte Menschen baldmöglichst behandeln zu können.

Erster Wagen für die neue Linie 2 in Ulm

Die Bauarbeiten für die Straßenbahnlinie 2 sind in vollem Gange, als im Februar ein neuer Wagen zur Straßenbahnflotte hinzukommt. Das neue Modell Avenio sieht den bisherigen Trams ähnlich, ist aber länger und schwerer, bietet Fahrgästen mehr Komfort (sie verfügen über W-Lan und USB-Ladesteckdosen) und haben „Ambiente-Beleuchtung“: Morgens leuchtet das Licht im Wagen bläulich und abends gelblich.

Youtube

Schicksalsschlag: Neun Kinder verlieren ihre Eltern

Innerhalb von zwei Tagen sterben Vater und Mutter: Neun Kinder werden Waisen. Wolpertshausen, die Heimatgemeinde der Familie, will helfen und ruft zu Spenden auf.

März

Evakuierung und Entschärfung: Bombenfunde in Neu-Ulm

Bauarbeiten in Ulm und Neu-Ulm förderten zahlreiche Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg zutage. Gleich zweimal musste die Stadt Neu-Ulm evakuiert werden: Anfang März wurde eine 70 Kilo Bombe entschärft, Mitte März ein Monstrum mit 500 Kilo gefunden. SWP.de war vor Ort, hat die Evakuierungsmaßnahmen verfolgt, mit Betroffenen gesprochen und über die Entschärfung informiert:

And the Oscars goes to... !

Vom Landwirt auf den Hohenloher Feldern zum Oscar-Preisträger mit Holly­wood-Produktionen: Gerd Nefzer aus Schwäbisch Hall schaffte etwas, das noch keinem aus der Stadt bisher gelungen war. Der damals 52-Jährige nahm die begehrte Trophäe für die visuellen Effekte an dem Science-Fiction-Spektakel „Blade Runner 2049“ entgegen.

Schwäbisch Hall

April

Mit Hammer erschlagen: Prozess um Blutrache beginnt

Es sollte ein schöner Angelausflug werden, doch was ein Angler Mitte 2017 in einem See in Erbach fand, beendete den Ausflug jäh: Die Leiche eines jungen Mannes, erschlagen und eingewickelt in eine Plane. Knapp ein Jahr später beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Eine jahrelang andauernde Blutrache wurde dem Opfer zum Verhängnis.

Panne an Schule: Realschüler in ganz Baden-Württemberg müssen Prüfung nachschreiben

Da dürften sich einige geärgert haben: An einer Schule in Bad Urach wurde ein Umschlag mit den Deutsch-Abschlussprüfungen für Realschulen geöffnet. Die Prüfung wird verschoben, 40.000 Schüler sind betroffen.

Mai

Erstmal nix mit Nuxit!

Das war in herber Schlag für Nuxit-Befürworter: Sie wollten ein Bürgerbegehren zur Kreisfreiheit im Rat durchsetzen - doch dieser ließ sie abblitzen. Auch eine Anwaltskanzlei, die das Bürgerbegehren zuvor prüfte, hatte kein gutes Haar daran gelassen. War’s das erstmal mit dem Nuxit?

Nackte Tatsache am Sendener Badesee

„Porno-Island“ - die Nacktbader- und Swinger-Szene am Baggersee in Senden war immer noch aktiv. Trotz Nacktbade-Verbot trafen sich dort in diesem Jahr vor allem Männer zum Sex. Die Details zu diesem besonderen Spaß am See:

Juni

Fußball-WM mit Michele, dem Ulmer Barista

Michele kommentierte und analysierte in unserer Video-Serie, „Brutal! Die Fußball-WM mit Michele“ das Geschehen in und um das Sportspektakel in Russland.

Juli

Es schwört wieder gewaltig!

Hach, Schwörmontag! Es ist immer das Highlight im Ulmer Jahr, wenn einen Tag lang die gesamte Stadt in kollektive Feierlaune ausbricht. Es startet mit der Lichterserenade am Samstag, geht weiter mit dem (inoffiziellen) Schwörkonzert auf dem Münsterplatz am Sonntag (in diesem Jahr: Dieter! Thomas! Kuhn!) und gipfelt schließlich im Schwörmontag! Schwörrede, Nabada, Partys in der Friedrichsau und in der Innenstadt! Den Tag könnt ihr in unserem Liveticker nachlesen und alle Artikel zum Schwörmontag 2018 findet ihr in unserem Dossier.

Youtube

August

Grausiger Fund: Skelett in Silo

Als ein Arbeiter Anfang August dabei war, das alte Kalksilo im ehemaligen Steinbruch von Lonsee abzutragen, machte er einen grausigen Fund in der Baggerschaufel: Aus dem Schutt ragten Knochen und Stiefel heraus.

Sofort nahm die Polizei die Ermittlungen auf, im Rathaus wurden die Meldedaten von Gastarbeitern aus Südtirol abgeglichen. Denn schnell war klar: Der Tote war wohl kein Einheimischer. Und: Die sterblichen Überreste des Mannes dürften sich schon länger in dem Silo befunden haben.

Tooooor! Spatzen kicken Frankfurt aus dem DFB-Pokal

Was für ein Tag im August! Der SSV Ulm 1846 Fußball spielte im heimischen Donaustadion im DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt - und schaffte die Sensation: Die Spatzen siegten mit 2:1 gegen die Adler! Unbändiger Freudentaumel bei den Fans, erschöpfte, aber glückliche SSV-Spieler, faire Verlierer - was will man mehr von einem gelungen Fußballspiel?

Mesale Tolu kehrt nach Ulm zurück

Die Nachricht kam zu früher Stunde und überraschend: Die deutsche Journalistin Mesale Tolu, in Ulm und Neu-Ulm beheimatet, darf die Türkei verlassen. Tolu war Ende April 2017 in ihrer Istanbuler Wohnung bei einer Razzia festgenommen worden und saß seitdem in Untersuchungshaft. Ihr wurde Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen.

Startaufgebot im Klosterhof

Bei den Sommerfestspielen im Klosterhof Wiblingen war für fast jeden was dabei: Santana für Nostalgiker, Lina für die Teenies, Kelly Family für die Kinder der 90er und Clueso für die Freunde deutscher Popmusik:

Unwetter über Ulm: Vollgelaufene Keller, überflutete Straßen

20 Minuten Hagel und Regen haben an einem Tag Ende August gereicht, um Keller, Straßen und Unterführungen zu überfluten. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz:

September

Starbucks in Ulm: Zwischen Begeisterung und Protest

Braucht es einen Starbucks in Ulm oder nicht? Die Meinungen gehen da auseinander. Anfang September eröffnete in Ulm die erste Starbucks-Filiale. Der große Ansturm am ersten Tag blieb aus, mittags gab es ein Protest-Picknick auf dem Münsterplatz. Wir waren vor Ort und haben uns die Meinung beider Seiten angehört.

Youtube

Tod eines Läufers überschattet Einstein-Marathon

Der Einstein-Marathon gehört zu den sportlichen Großereignissen in Ulm. In diesem Jahr gingen mehr als 12.000 Teilnehmer an den Start. Das fröhliche Sportereignis endet in diesem Jahr jedoch mit einer traurigen Nachricht: Ein 30-jähriger Läufer, der kurz vor dem Ziel zusammengebrochen war, verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Alle Artikel zum Einstein-Marathon findet ihr in unserem Dossier und den Tag könnt ihr in unserem Liveticker nachlesen:

Ulm/Neu-Ulm

Übrigens: In diesem Jahr waren wir nicht nur dabei, sondern auch mittendrin:

Youtube

Tod auf der Donau: Mann stürzt von Ulmer Schachtel

Bei einem tragischen Unglück Mitte September fiel ein Crew-Mitglied der Schachtel „Elchingen“ ins Wasser. Taucher reanimierten den Mann, er starb jedoch im BWK.

Oktober

Prozessauftakt: Mord am Eselsberg wird verhandelt

Vor dem Ulmer Landgericht wird seit Oktober der Mord am Ulmer Eselsberg verhandelt. Der Prozess gestaltet sich schwierig.

Eine neue Brücke muss her!

Keine Chance auf Sanierung: Die Gänstorbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm ist so marode, dass sie abgerissen werden muss. Bevor jedoch die Abrissbirne kommt, kann die Brücke weiterhin befahren werden - allerdings nur einspurig.

(K)ein (Fern-)Zug nach Ulm

Reisen in die große weite Welt waren im Oktober und November schwierig - zumindest, wenn man von Ulm aus mit der Bahn fahren wollte: Für zwei Wochen kappte die Bahn die Fernverkehrsanbindung zum Ulmer Hauptbahnhof.

November

Familiendrama in Laichingen: Ehemann ermordet Ehefrau

Anfang November macht ein Vater eine grausige Entdeckung: Er fand seine 30-jährige Tochter tot in ihrer Wohnung. Es folgten umfangreiche Ermittlungen der Polizei, die Mitte November einen Tatverdächtigen festnahm: den Ehemann der Getöteten.

Ärger um Paketzustellung in Ulm und um Ulmer herum

Pakete, die viel zu spät, kaputt oder gar nicht ankommen: Darüber beschweren sich in einer lokalen Facebook-Gruppe zahlreiche Nutzer aus Ulm und Neu-Ulm. Auf Nachfrage der SÜDWEST PRESSE meldeten sich dutzende frustrierte und wütende Leser.

Friedrich-Ebert-Straße wird für 10 Monate gesperrt

Diese Meldung hat für einen Aufschrei in den Sozialen Netzwerken gesorgt: Die Friedrich-Ebert-Straße wird im Februar 2019 für zehn Monate stadtauswärts gesperrt. Der Grund: Eine Verzögerungen bei der Herstellung der Bahnhofspassage soll aufgeholt und somit eine Vertragsstrafe gegenüber dem Investor DC von fast vier Millionen Euro vermieden werden.

Friedrich-Ebert-Straße Ulm: Sperrung am Bahnhof kommt

Ulm

Anti-Terror-Spatzen auf dem Weihnachtsmarkt

Sie sehen niedlich aus, haben aber einen ganz ernsten Hintergrund: Fünf Spatzen aus Beton sollen den Weihnachtsmarkt vor Terrorangriffen schützen.

Das wird teuer: Der Bahnhalt Merklingen

Teurer, sehr viel teurer, wird der Bau des Bahnhofs Merklingen: Statt 43 Millionen Euro soll er nun 53 Millionen Euro kosten. Der Grund? Unter anderem gestiegene Baupreise.

Dezember

Die Straßenbahnlinie 2 rollt

Nach drei Jahren Bauzeit, zwei Millionen Arbeitsstunden, vielen Baustellen, Sperrungen und Staus haben die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm die Eröffnung der neuen Strecke der Linie 2 vom Schulzentrum am Kuhberg bis zum Science Park am Eselsberg pünktlich geschafft:

Das könnte dich auch interessieren: