Verein Ruderclub sucht wieder einen Vorsitzenden

Ulm / cst 25.07.2018

Der Ulmer Ruderclub Donau (URCD) ist schon wieder ohne Vorsitzenden. Nach vier Monaten hat Uwe Böhm sich überraschend und aus „externen Gründen“ aus dem Vorstand zurückgezogen, teilt der Verein mit. Dazu schreibt Uwe Böhm: „Ich bedanke mich bei den Mitgliedern für ihr Vertrauen und beim Vorstand für die große Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.“ Er werde dem URCD als Mitglied erhalten bleiben und den Verein weiter unterstützen.

Bis zur Neuwahl eines Nachfolgers wird der geschäftsführende Vorstand aus Martina Lutz, Sabine Stumpf und Raimund Hörmann bestehen. Der gesamte Vorstand bedauere und respektiere diesen Entschluss und bedanke sich bei dem ausscheidenden Vorsitzenden „für sein überaus großes Engagement und die sehr gute Zusammenarbeit“, heißt es.

Der Ruderclub-Chef Andreas Huber war nach 13-jähriger Amtszeit im April 2017 zum neuen Vorsitzenden der Gesellschaft der Donaufreunde gewählt worden und hatte monatelang vergeblich nach einem Nachfolger für den Ruderclub gesucht. „Auf fünf Anfragen habe ich fünf Absagen bekommen.“ Im März dieses Jahres hatte sich der 48-jährige Jurist Uwe Böhm gefunden, der seit 2007 beim Verein rudert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel