Es ist zwar nicht der Original-Pokal – den verwahrt die Fifa seit Jahr und Tag in ihrem Hauptquartier in Zürich. Aber immerhin die Original-Kopie aus vergoldetem Bronze, die Lahm, Götze und Co. nach dem WM-Finale in Rio in ihren Händen hielten. Am Montag ist die Trophäe in Ulm zu sehen, und so viel ist sicher: Auch wenn der skandalumwitterte Fußballweltverband bei den meisten Menschen derzeit nicht hoch im Kurs stehen dürfte, ist der Fifa-Pokal ein Publikumsmagnet. Exakt 2014 Fans dürfen sich auf dem Münsterplatz mit ihm ablichten lassen, es gibt nur noch wenige Einlasstickets.

Dass das gute Stück überhaupt nach Ulm kommt, ist dem RSV Ermingen und seinem Organisationsteam um die Vorstandsmitglieder Herbert Tress und Roland Häußler zu verdanken. Der frisch gekürte Kreisliga B-Meister hatte sich beim DFB für die Aktion „Ehrenrunde“ beworben, bei der der Pokal auf eine dreimonatige Tour durch ganz Deutschland geht – und gegen eine große Konkurrenz durchgesetzt. Jetzt gehört der Hochsträß-Verein zu den 63 Glücklichen, die unter rund 800 Bewerbern den Zuschlag erhalten haben. „Wir sind wahnsinnig stolz“, sagt Tress.

Zwei Trucks rollen am Veranstaltungstag auf dem Münsterplatz an. Jeden der 2014 Besucher, der in Besitz eines Einlasstickets ist, wird im ersten Truck auf die WM eingestimmt: mit einem kurzen Film mit Mario Götzes Siegtor. Im zweiten Truck darf jeder mit Einlassticket sich alleine, mit einem Team oder einer Gruppe mit dem Pokal ablichten lassen. In Mannschaftsstärke zu jeweils elf Personen dürfen Gruppen in die Fahrzeuge. Danach kann sich jeder sein persönliches Bild im Internet herunterladen.

Der RSV Ermingen hatte alle Sportvereine in Ulm, die Fußball anbieten, angeschrieben und ihnen geboten, an der Ehrenrunde teilzunehmen. „Wir haben noch einige Karten aus dem Kontingent zurückbehalten“, sagt Tress. Die werde man am Montag direkt auf dem Münsterplatz verteilen, um weiteren Fans die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Pokal ablichten zu lassen. Für alle – auch die ohne Karten – gibt es ein Rahmenprogramm: mit Bullriding, Tisch-Kicker, Torwandschießen, Essen, Trinken. Los geht es um 13 Uhr, Ende ist gegen 21 Uhr.