SWP  Uhr

Freitag, 15. April

Song Slam im Roxy Sechs Musiker haben sich zum Song Slam im Roxy angemeldet: Fabian Glück aus Arzbach, Jonas Birthelmer aus Mannheim, Volker Riedel und Stephan Kofler aus Biberach, Simona aus Stuttgart sowie die Lokalmatadoren Christian Riemer und Fanny Sophia Carabias Martin aus Ulm. Als Special Guest tritt außer Konkurrenz Samuel Breuer aus Köln auf. Martin Görz und Falko Pross moderieren den Sänger-Wettstreit in der Roxy-Cafébar, der um 21 Uhr beginnt.

Rock Meets Classic in der Arena Bombast ist, wenn sich die Superlative gegenseitig auf die Schwänze schlagen und das ganze phonmäßig ordentlich was hermacht. Crossover nennt sich das, wenn eine Musikrichtung gnadenlos mit einer anderen vermengt wird. Beides ist bei "Rock Meets Classic" im doppelten Sinne ganz klassisch der Fall. In der aktuellen, siebten Auflage des dreistündigen Live-Musik-Projekts treffen neun Vertreter der Kategorie Rock-, Pop- und Heavy-Metal-Legenden auf die Matt Sinner Band und das Bohemian Symphony Orchestra aus Prag und spielen mit diesen zusammen diverse Hits: Europe-Sänger Joey Tempest ("The Final Countdown"), Kansas-Sänger Steve Walsh ("Dust In The Wind"), die Stimme von Ultravox, Midge Ure ("Dancing With Tears In My Eyes"), Ricky Warwick und Scott Gorham von Thin Lizzy ("The Boys Are Back In Town"), der The-Sweet-Sänger und -Bassist Peter Lincoln sowie deren Gitarrist Andy Scott ("Ballroom Blitz"), Nazareth-Sänger Dan McCafferty ("Love Hurts", "Dream On") sowie die Ex-Snakebite, -Beast- und -Warlock-Röhre Doro Pesch, die ihre neue Single "Love's Gone To Hell" vorstellt. In der Ratiopharm-Arena Neu-Ulm, ab 20 Uhr.

Ulf und Eric Wakenius in Langenau Ulf Wakenius war elf Jahre lang Gitarrist im Quartett des legendären Oscar Peterson und spielte viele Jahre mit Bassist Niels-Henning Ørsted Pedersen. Seine wichtigste aktuelle musikalische Partnerin ist die koreanische Sängerin Youn Sun Nah. Auf der Akustikgitarre ist er für seine Bearbeitungen der Musik von Esbjörn Svensson und Keith Jarrett sowie stimmungsvolle weltmusikalisch gefärbte Eigenkompositionen bekannt. Im Langenauer Pfleghof tritt er im GitarrenDuo mit Sohn Eric auf. Ab 20 Uhr.

Aran in Blaubeuren Aran kommen aus Blaubeuren und spielen Country- und Irish-Folk-Musik. Im Blaubeurer Kleinkunstcafé Zum fröhlichen Nix absolvieren Barbara Schmid (Kontrabass), Traude Fülle (Akkordeon, Gesang), Rudi Jäger (Gitarre, Bodhran, Gesang) und Georg Gillich (Gitarre, Banjo, Gesang), jetzt also ein Heimspiel. Los geht es um 20 Uhr, statt Eintritt geht der Hut rum.

FisFüz im Bürgerhaus Mitte Das Oriental Jazz Trio FisFüz stellt auf einer kleinen Tour seine gerade erschienene CD vor: "Bonsai". Damit feiern Jazzklarinettistin Annette Maye, der türkische Ud- und Gitarrenspieler Gürkan Balkan und der aus Ulm stammende Perkussionist Murat Coskun ihr 20-jähriges Bestehen. Mit Leidenschaft und Liebe zum Instrument durchstreifen sie in Eigenkompositionen den Mittelmeerraum vom Bosporus nach Andalusien und vom Sudan über Korea bis in die Weiten Persiens. Dazu kommen Ausflüge in die Klassik- und Barockmusik. Als Gastmusiker tritt beim Konzert im Bürgerhaus Mitte das Gründungsmitglied Ayhan Coskun mit FisFüz auf, denn eines seiner ersten Konzerte spielte das Trio vor 20 Jahren im Ulmer Café Lloyd. Beginn ist um 20 Uhr.

Samstag, 16. April

Nisse und Lea im Roxy Nisse, Singer-Songwriter aus Hamburg-Harburg und später St. Pauli, der unter anderem mit Kontra K den Song "Atme den Regen" singt und für Jan Delay auf Tournee den Support-Act gab, stellt auf seiner Solo-Tour jetzt seine vergangenen September erschienene Debüt-LP "August" und die Single "Herz Auf Beat" vor. Der Sänger, dessen Stimme an Xavier Naidoo erinnert, vermengt Rap mit Soul, dazu kommt elektronische Musik, was das Ganze überaus tanzbar macht. Im Studio unterstützten ihn die Produzenten Steddy (Casper, H-Blockx) und Philipp Schwär (Cäthe) sowie Nicolas Rebscher von der Berliner Band Lauter Leben. Im Vorprogramm in der Cafébar des Roxy tritt von 21 Uhr an Sängerin Lea auf, die ihr Album "Vakuum" vorstellt. Die 23-Jährige aus Hannover steht für ruhigen, deutschsprachigen Piano-Pop.

Léon Rudolf in Blaubeuren 2013 nahm er an der Fernseh-Casting-Show "The Voice of Germany" teil, doch vielen Ulmern war er durch seine Band Short Sellers oder durch Auftritte als Straßenmusiker in der Fußgängerzone schon zuvor ein Begriff: Léon Rudolf, Singer-Songwriter und Absolvent der Mannheimer Pop-Akademie aus Beimerstetten, stellt seine neuesten Songs zusammen mit Sängerin und Bassistin Ina Neumayr im Blaubeurer Kleinkunstcafé Zum fröhlichen Nix vor. Der Abend mit leidenschaftlichem, nachdenklichem, offenherzigem Akustik-Folk-Pop beginnt um 20 Uhr.

Live Metal im Hexenhaus Running Death, Larceny und Torment of Torture nennen sich die Bands, die von 21 Uhr an das Hexenhaus im Fort Unterer Eselsberg, Mähringer Weg 75, zum Beben bringen werden. Letztere sind eine Matal-Band aus Ulm. Danach spielen die aus Unterstation stammenden Larceny ebenfalls Metal und als Headliner treten Running Death aus Kaufbeuren mit Thrash Metal an.

Delta-Line in Bermaringen Zum 8. Country- und Line-Dance-Fest in der Bermaringer Helfensteinhalle reist die Münchner Country-Band Delta-Line an, die sich eigenen Angaben zufolge mit neuem Frontman Holger fortan Park 'n' Groove nennen. Ab 20 Uhr. Davor gibt es von 18 Uhr an einen Tanzworkshop.

Sonntag, 17. April

Voice Passion in Herrlingen "Classic Musical Crossover" nennen Lauren Francis (Sopran) und Franz Garlik (Tenor) ihre Musik. Als Voice Passion tritt das Gesangsduo, das 2015 zur Stimme des Jahres der Ostschweiz gekürt wurde, mit großen Momenten des Musiktheaters in der Theaterei in Herrlingen auf. Beginn: 17 Uhr.

Donnerstag, 21. April

Michael Weston King im Dany's Der englische Singer-Songwriter Michael Weston King interpretiert Songs seiner legendären Kollegen Townes van Zandt und Jackie Leven. Der Eintritt ins Neu-Ulmer Restaurant Dany's (Wiblinger Straße 57, beim Donaubad) ist zu dem Benefizkonzert frei, Spenden gehen an das Projekt Löwenherz-Kids und den Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm. 20 Uhr.

Johnny Rogers und Gregor Hilden im Charivari Der amerikanische Sänger Johnny Rogers und der Münsteraner Gitarrist Gregor Hilden haben sich gesucht und gefunden, heißt es. Live bieten die beiden ein Feuerwerk aus erdigem Blues, funkigem Rhythm 'n' Blues, Soul und tanzbaren Grooves. Im Charivari, ab 20.30 Uhr.