Wirtschaft Rivoir fragt wegen Ulmer Daimler-Forschungszentrum in Stuttgart an

Ulm / kö 25.07.2018

Gibt es Pläne der Stuttgarter Landesregierung, sich für das von der Schließung bedrohte Daimler-Forschungszentrum in Ulm einzusetzen? Das will SPD-Abgeordneter Martin Rivoir in einer Kleinen Anfrage wissen. Darin will er auch erfahren, ob die Landesregierung Kenntnis von einem Schreiben von Ulmer Akteuren vom 13. Juni hat (wir berichteten), in dem die Absender Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche die Vorteile der Einbindung des Zentrums in die Wissenschaftsstadt erläutern. Daimler will die Aktivitäten des Forschungszentrums und 250 Mitarbeiter an  Standorte im Raum Stuttgart und das neue Technologiezentrum in Immendingen verlagern.  Dagegen gibt es in der Region breite Proteste, auch seitens der IG Metall. Rivoir fragt die Landesregierung, ob es aus ihrer Sicht vernünftig ist, das Zentrum in dieser Form zu schließen. Wie ist dann die Zukunft der Wissenschaftsstadt? Will die Landesregierung bei Zetsche intervenieren?

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel