Der Sieger des 14. Einstein-Marathons steht fest: Richard Schumacher vom Sparda-Team Rechgberghausen lief als Erster über die Ziellinie mit einer Zeit von 2:37:42.
Bei den Frauen war Julia Laub (SC Filstal) die Schnellste mit einer Zeit von 3:09:24.

Tanja Massauer Sparda-Team Rechberghausen) lief mit 3:24:59 auf den zweiten Platz, Moni Wurm (TSG Mainaschaff) wurde mit 3:37:48 Dritte.

Zweiter bei den Herren wurde Klaas Hinnek Puls (LaV Stadtwerke Tübingen) mit einer Zeit von 2:40:24, Marco Heider (Team Liebherr) Dritter mit einer Finisher-Zeit von 2:44:00.

Das Peri Team hat die die Marathonstaffel gewonnen.

Das könnte dich auch interessieren:

Ulm/Neu-Ulm