Realgrund: Baugesuch liegt schon fertig in der Schublade

SWP 10.10.2012

"Wir hoffen". Das sagte gestern Karl Kopf, der technische Leiter der Realgrund, die natürlich mit Spannung auf die Entscheidung heute im Neu-Ulmer Stadtrat blickt. Das Gesamtvorhaben mit den 130 Wohnungen am Jahnufer, so wie es die Realgrund vorgestellt hat, steht oder fällt mit dem Verkauf des Flussmeisterei-Geländes. Das hatte Realgrund-Vorstand Walter Hopp in der Vergangenheit stets betont.

"Einen unteren, siebenstelligen Betrag" hat die Realgrund bereits in das Bauvorhaben gesteckt: für die Arbeit der Architekten, für Gutachten, für das Bebauungsplanverfahren. Gebaut wird, wie mehrfach berichtet, nach den Plänen des Ulmer Büros Mühlich Fink & Partner. Das Baugesuch, so Kopf, liege bereits fertig in der Schublade.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel