Solange kein Schnee liegt und der Boden gefroren ist, fährt Katrin Voß-Lubert Rad. Ihr Mann und ihre Kinder auch. Die Familie hat kein Auto. Als Radlerin kennt sie die Stellen im Ulmer Straßenverkehr, an denen es hakt oder gar gefährlich ist. Und als Vorsitzende des Ulmer Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) macht sie darauf aufmerksam, betreibt mit anderen Organisationen wie Fridays for Future Lobbyarbeit für den Radverkehr. Ihr Ziel: ...