Infrastruktur Radständer bei der Post werden abgebaut

Ulm / schleicher 10.08.2018

Fahrradbesitzer aufgepasst: Vom 18. bis 20. September wird ein Teil der Fahrradbügel zwischen der Post und dem Hauptbahnhof abgebaut. Es handelt sich um insgesamt fünf Ständer, die in Richtung Post und Friedrich-Ebert-Straße stehen. Grund sind Kanalarbeiten der EBU, die allerdings nur drei Tage dauern sollen. Trotzdem müssen die Eigentümer bis 17. September ihre Räder wegräumen. Die Stadt mache bereits jetzt schon mit Schildern auf die Umstände aufmerksam, sagt die Radbeauftragte Friederike Christian. Einen Tag vor Beginn der Baumaßnahme werde der Bereich noch einmal mit einem Sperrband ausgezeichnet, damit es auch wirklich niemand übersehen kann. Während der drei Tage, könnten die Radfahrer beim ZOB Ost parken, auch wenn, wie Christian einräumt, der Weg von dort zum Bahnhof umständlich sei. Die Fahrradbeauftragte weist darauf hin, dass wie in der Vergangenheit zurückgelassene Räder vom Bauhof abmontiert werden. „Das heißt, die Schlösser werden aufgeflext.“ Ärgerlich. us

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel