Jede Straßenbahn, die in Ulm auf der Linie 2 in die Kurve geht, quietscht nervtötend. Noch. Denn Mitte nächster Woche beginnt der Einbau der Schmieranlagen, zunächst an der Ecke Beyerstraße/Römerstraße. Dann bekommen die Schienen buchstäblich ihr Fett ab, wie SWU-Pressesprecher Bernd Jünke berichtet.

Video So heftig quietscht die Straßenbahn auf der Linie 2 in Ulm

Der Effekt: Es wird ruhiger – aber nur, wenn die Fettdüsen genau an der richtigen Stelle platziert werden. Die zeigt sich erst nach zwei, drei Monaten Betrieb. Vereinfacht gesagt: Die beim Einbau rostigen Schienen werden dort, wo das Rad reibt und somit quietscht, blank gescheuert. Insgesamt werden an rund zwei Dutzend Stellen Schmieranlagen eingebaut.

Das könnte dich auch interessieren: