Ulm Projekt der Elly-Heuss-Realschule: Olympia im Wald

Ulm / SWP 28.08.2014
Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich rund 80 SchülerInnen der 5. Klassen der Elly-Heuss-Realschule an der Grillstelle im Maienwald ein, um bei der Waldolympiade gegeneinander anzutreten.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich rund 80 SchülerInnen der 5. Klassen der Elly-Heuss-Realschule an der Grillstelle im Maienwald ein, um bei der Waldolympiade gegeneinander anzutreten. Im Laufe des Vormittags machten sich die Teams unter der Leitung von Betreuern der 9. Klassen auf, ihr Können rund um das Thema Wald unter Beweis zu stellen.

An zahlreichen Stationen mussten sie etwa Holz sägen und Pflanzen sowie Tierstimmen und -arten bestimmen. Auch bewiesen die Teams Geschick bei der Moorüberquerung und auf der Pirsch. Sicher erkannten sie darüber hinaus giftige und essbare Pflanzen. Der Dank gilt insbesondere dem Forstamt Ulm - vertreten durch Herrn Seiffert - wie auch den Schulsanitätern, die maßgeblich zum Gelingen der 9. Waldolympiade der Elly-Heuss-Realschule beitrugen. Letztere waren besonders beim Einsatz im Kampf gegen ein aggressives Wespenvolk gefordert.

Zur Preisverleihung trafen sich alle Teams erneut an der Grillstelle. Mit Brezeln und Äpfeln gestärkt, wurden die Platzierungen ausgerufen. Schließlich konnte sich das Team "Dachs" um Julian, Selina, Alperen und Zeliha über den ersten sowie das Team "Hecht" um Amber, Annalena, Charlize, Paris und Jonas über den zweiten Platz freuen. Zum Andenken an ihre Heldentaten im Wald gab es Trophäen in Form echter Schweizer Taschenmesser.

Lisa Ottersbach

Themen in diesem Artikel