Ulm Prof. Hans Beger wird 80 Jahre alt

Prof. Hans Beger feiert morgen seinen 80. Geburtstag.
Prof. Hans Beger feiert morgen seinen 80. Geburtstag. © Foto: Privat
Ulm / CMY 09.08.2016
Sogar eine weltweit praktizierte OP-Methode ist nach Hans Beger benannt. Der Ulmer Experte für die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs wird am Mittwoch 80.

Er gehört zu den weltweit bekanntesten Chirurgen und widmet sich als Forscher und Stiftungsgründer noch immer dem Kampf gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs. Am Mittwoch wird Prof. Hans Beger 80 Jahre alt.

Von 1982 bis 2001 war Beger ärztlicher Leiter der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Uni Ulm. Sein Spezialbereich war und ist die Chirurgie der Bauchorgane mit Schwerpunkt Bauchspeicheldrüse. Er hat die Behandlung der akuten und chronischen Pankreatitis sowie durch die Entwicklung einer lokalen operativen Entfernung von Tumoren im Kopf der Bauchspeicheldrüse die Bauchspeicheldrüsenchirurgie weltweit beeinflusst. Sogar eine Operationsmethode wurde nach ihm benannt: Die Beger-OP ist heute in vielen Kliniken der Welt ein angewandtes Operationsverfahren, um Vorstufen von Bauchspeicheldrüsenkrebs ohne große Nebenwirkungen zu heilen.

Nach seiner Pensionierung war Beger Chef-Editor von Langenbeck’s Archives of Surgery – der ältesten wissenschaftlich chirurgischen Zeitschrift der Welt. Er ist an 23 Büchern als Herausgeber oder Mitautor beteiligt. 2003 gründete er die „Hans Beger Stiftung – Kampf dem Bauchspeicheldrüsenkrebs“ Ihr widmet er bis heute seine Aktivitäten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel