Auszeichnung Preise für zwei Ulmer

Ulm / ruk 28.07.2018

Doppelerfolg beim Württembergischen Krebspreis 2018, der von der „Dres. Carl Maximilian und Carl Manfred Bayer-Stiftung“ vergeben wird: Den Preis für das beste Projekt in Höhe von 25 000 Euro erhielt Privatdozent Johannes Lemke (34), von Ulmer Uni-Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Der Ulmer Forscher hat mit seiner Arbeitsgruppe eine neue Therapiekombination für Leberkrebs entwickelt, die Krebszellen hocheffektiv abtötet. Der mit 30 000 Euro dotierte Nachwuchspreis ging an die Ulmer Wissenschaftlerin Dr. Marie-Nicole Theodoraki. Die 28-jährige Assistenzärztin an der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie des Uni-Klinikums untersucht, wie Immunzellen auf tumorspezifische Exosomen im Blut von Tumorpatienten wirken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel