Praktika bieten Einblick in eine andere Welt

TOBIAS REICHLE FINN BREIDENBACH 16.02.2013
Was hält eigentlich ein Schulleiter von Berufspraktika? Wir haben Volker Schumacher von der Ulrich-von-Ensingen-Realschule befragt.

Können Schüler ein Praktikum außerhalb der Region, vielleicht sogar im Ausland machen?

VOLKER SCHUMACHER: Ein Praktikum im Ausland ist schwierig zu organisieren. Lohnt es sich für eine Woche überhaupt? Aber wir hatten schon Schüler, deren Praktikumsplätze außerhalb der Region waren.

Kann man aus dem Praktikum rausfliegen?

SCHUMACHER: Das muss der Betrieb entscheiden. Das ist bei uns aber noch nie vorgekommen. Bis jetzt haben wir fast immer positive Rückmeldungen bekommen.

Was sind Argumente für und gegen Bogy und Bors?

SCHUMACHER: Das kann man nicht so konkret sagen. Ein Praktikum ist grundsätzlich immer gut. Manchen ist eine Woche zu lang, wenn sie nichts zu tun haben; anderen ist eine Woche zu kurz, weil der Beruf zu komplex ist.

Ist das Praktikum kostenpflichtig?

SCHUMACHER: Das Praktikum kostet die Schüler und auch die Lehrer nichts.

Ist das Praktikum für den Betrieb nicht eine Last?

SCHUMACHER: Es ist schon eine Last, aber die Schule ist dankbar. Alle haben was davon; auch die Betriebe profitieren. Sie können einen zukünftigen Azubi kennenlernen.

Welche Berufe sind gerade in Mode?

SCHUMACHER: Bei uns gibt es in diesem Jahr viele medizinische Fachangestellte.