POLIZEI vom 18. September 2013

SWP 18.09.2013

AfD-Wahlauto demoliert

- Der von der Partei Alternative für Deutschland (AfD) als Wahlkampfauto genutzte Sprinter ist in der Nacht auf Dienstag ziemlich demoliert worden. Wie Roger Hezler vom Wahlkampfteam der Partei gestern telefonisch mitteilte, hatte er den Wagen am Montagabend an der Kreuzung Herrlinger Straße/Riedwiesenweg in Söflingen abgestellt. Gestern Vormittag war er von der Polizei auf die Beschädigungen hingewiesen worden, nachdem Passanten den beschädigten Wagen gemeldet hatten. An dem Fahrzeug waren fast alle Scheiben eingeworfen, die Reifen aufgeschlitzt, die Seitenspiegel abgeschlagen und eine Seitentür zerkratzt. Der Parteisprecher geht von einer politisch motivierten Tat aus, zumal nichts aus dem Fahrzeuginneren gestohlen worden sei. Die Polizei sucht Zeugen unter Tel. (0731) 188-0 und beziffert den Schaden mit 5000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel