Ein 41-jähriger Mann hat am Donnerstagnachmittag in Ulm randaliert und anschließend Personen angespuckt und gebissen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Stuttgart

Polizei Ulm: Mann schlägt mehrfach Kopf gegen Scheibe in der Bahnhofsstraße

Wie die Polizei mitteilte, schlug der Verdächtige gegen 16:30 Uhr seinen Kopf gegen die Scheibe eines Geschäfts in der Bahnhofstraße. Etwa 20 Minuten später wiederholte er das. Zwei Männer schoben ihn daraufhin weg. Der 41-Jährige soll sie angespuckt haben und danach in einen Bus gestiegen sein.

Haltestelle Theater: Mann beißt und schlägt Passanten

Als der Bus beim Theater hielt, sei der Verdächtig ausgestiegen. Unvermittelt schlug er dort einen Passanten und biss ihm in den Finger. Das leicht verletzte Opfer hielt den 41-Jährigen zusammen mit anderen Passanten bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Mann ließ sich nicht beruhigen, weshalb die Beamten ihm die Handschellen anlegten und ihn mit zur Wache nahmen. Auch im Streifenwagen randalierte der Mann weiter. Er schlug seinen Kopf gegen die Scheibe und versuchte, sie einzutreten. Ein Richter ordnete den Gewahrsam an. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.