Fahndungserfolg für die Polizei: Über Monate hatten Kriminalisten gegen einen mutmaßlichen Dealer ermittelt. Der Mann aus Ulm stand im Verdacht, regelmäßig mit Drogen zu handeln. Nun konnten Polizisten ihn auf frischer Tat ertappen: Wie das Polizeipräsidium gestern mitteilte, klickten die Handschellen, als der 23-Jährige in der vergangenen Woche in der Schillerstraße Drogen verkaufte. Bei sich hatte er etwa 100 Gramm Kokain. Ebenfalls festgenommen wurde sein 28-jähriger Komplize aus Blaubeuren, der in seinem Fahrzeug weitere knapp 60 Gramm Kokain lagerte. Die Drogen wurden sichergestellt, die Ulmer Staatsanwaltschaft erließ Haftbefehl. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.