Poligenius räumt auf: Unter diesem Motto widmete sich die Poligenius Schule in Böfingen, insbesondere die achte Klasse der Realschule, dem Müll. Wir sind mit Zangen, Handschuhen und Müllsäcken losgezogen, um in ganz Böfingen sauber zu machen. Überall lagen Getränkedosen, Taschentücher oder Plastiktüten, oft fanden wir auch Überreste von Partys. Manchmal allerdings haben wir wirklich seltsame Dinge gefunden, wie Turnschuhe, eine Laptoptastatur oder auch den halben Kopf einer Schminkpuppe. Da kommt dann die Frage auf, weshalb solch ein Müll einfach ins Gebüsch geworfen wird? Leute, die uns begegnet sind, haben uns meist nur seltsam angeschaut. Da hat es uns umso mehr gefreut, wenn man mal einen netten Kommentar gehört hat, wie: „Wow! Ihr macht das ehrenamtlich? Respekt!“ Wir sind der Meinung, dass sich viel mehr Menschen an der Putzete beteiligen sollten – damit sie merken, wie viel Müll bei uns rumliegt. Obwohl es sauber doch viel schöner ist, wird immer wieder Müll achtlos irgendwo hingeworfen. Genau das möchte die Putzete ändern – und vielleicht haben wir es ja schon ein bisschen geschafft.