Manfred Paulus hat schon in jungen Jahren Schlagzeilen gemacht. 1991 war er einer der ersten deutschen Kriminalpolizisten überhaupt, die Zuhälter bis nach Thailand verfolgt haben. Bis 2003 hat er in leitender Funktion bei der Kripo in Ulm gearbeitet. Heute ist er pensioniert, aber auch ein bundesweit gefragter Fachmann im Kampf gegen Menschenhandel und Sexsklaverei, der sich unter anderem der Präventionsarbeit widmet. Als Anerkennung für seine Arbeit wurde ihm jetzt das Bundesverdienstkreuz verliehen.
Für diese Folge der Donauwelle hat unser Redakteur Hans-Uli Mayer ein Interview mit Manfred Paulus geführt.
Den Podcast „Donauwelle“ gibt es kostenlos in vielen Podcast-Apps, zum Beispiel bei: