Ulm Piraten setzen Probst und Collins auf Landesliste

Den Gehörlosen Gehör verschafft: Twitterin Julia Probst
Den Gehörlosen Gehör verschafft: Twitterin Julia Probst © Foto: Privat
Ulm / 24.09.2012
Zwei Piratinnen aus Neu-Ulm und Ulm stehen auf der Landesliste für Berlin auf aussichtsreichen Plätzen: Die baden-württembergischen Piraten haben in Wernau ihre Kandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr aufgestellt.

Zwei Piratinnen aus Neu-Ulm und Ulm stehen auf der Landesliste für Berlin auf aussichtsreichen Plätzen: Die baden-württembergischen Piraten haben in Wernau ihre Kandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr aufgestellt. Julia Probst wurde auf Landeslistenplatz 3 gewählt, Lisa Collins auf Platz 9.

Beide sind Mitglieder des Kreisverbands Ulm/Alb-Donau-Kreis. Collins, die als Direktkandidatin für den Wahlkreis Ulm antritt, sieht ihre Schwerpunkte in der Familien- und Bildungspolitik, während die gehörlose Probst aus Neu-Ulm die Themengebiete Inklusion und Barrierefreiheit besetzt. Würde sie gewählt, so wäre Probst die erste gehörlose Abgeordnete im Bundestag. Die 30-Jährige kann Lippenlesen und wurde bundesweit bekannt, als sie während der WM über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreitete, was Bundestrainer Jogi Löw – äußerlich erregt, doch für TV-Zuschauer unverständlich – seinen Fußballern zurief.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel