Bereits seit dem 12. August ist das griechische Restaurant von Stefanos Zosimivis endgültig geschlossen. Dies gab der Betreiber auf seiner Facebook-Seite bekannt, dort bedankte er sich bei den Gästen für ihre Treue und lieben Bewertungen. Von letzteren gab es tatsächlich reichlich: Auf Facebook und Google zeigte sich die Mehrheit der Gäste sehr zufrieden mit der Ouzeria.

Entsprechend enttäuscht und überrascht über die Schließung zeigten sich die Facebook-User in den Kommentaren: „Das ist super schade. Alles Gute für die Zukunft“ und „Ihr wart mit Abstand der beste Grieche in Ulm und Umgebung! Wahnsinnig traurig!“

Warum hört Betreiber Stefanos Zosimivis auf?

Auf Nachfrage erklärt eine Freundin des Betreibers Zosimivis, dass man sich mit dem Verpächter nicht einig geworden sei. „Stefanos muss sich jetzt erst mal regenerieren - zwei Jahre lang stand er 14 bis 16 Stunden am Tag in seinem Restaurant. Auch finanziell muss er jetzt ein paar Dinge klären“, berichtet die Frau, die Zosimivis bei der Buchhaltung unterstützt hat. Der 32-Jährige sei nun auf Jobsuche, ein eigenes Restaurant will er erst mal nicht mehr haben.

Der Besitzer der Ouzeria verpachtet das Lokal offenbar an einen Pächter, der wiederum an Zosimivis unterverpachtet hatte. Ob der Pächter nun einen neuen Betreiber sucht, der das Restaurant als Ouzeria weiterführt, ist noch unklar.

Das könnte dich auch interessieren: