Tempo 30 ist für die Grüne OB-Kandidatin Birgit Schäfer-Oelmayer überall dort sinnvoll, wo überwiegend Wohnhäuser sind und Menschen leben. Sie reagiert damit auf Äußerungen ihres Mitbewerbers Gunter Czisch, der sich gegen die Ausweitung von Tempo-30-Zonen ausgesprochen hat.

Ortschaften Gerade in den Ortschaften, so die Grüne, sei auf den Durchgangsstraßen eine Reduzierung der Geschwindigkeit notwendig, um die Lebensqualität der dort wohnenden Menschen zu erhalten. Bauliche Veränderungen seien dazu nicht notwendig, zumal in ländlich geprägten Orten Landmaschinen ungehindert verkehren müssen.

Innenstadt In der Innenstadt sehe dies anders aus. Vor dem Bahnhof regt sie an, ein System zu installieren, wie es erfolgreich auf der Neuen Straße beim Rathaus praktiziert werde. Die Friedrich-Ebert-Straße dürfe nicht als vierspurige Schneise beibehalten werden.