Nur noch wenige Sitzplätze fürs Fischerstechen

Birgit Eberle 03.07.2017

Alle vier Jahre ist das Schwörwochenende um eine Attraktion reicher: Fischerstechen! Wer das Traditionsturnier am 16. oder 23. Juli auf der Tribüne sitzend verfolgen möchte und noch keine Karte hat, muss zittern: Für die Stechen gibt’s nur noch wenige Sitzplätze, die nun ausschließich an den Tageskassen verkauft werden – am Saumarkt, Metzgerturm, Kobelgraben, beim Scharff-Haus, in der Sandstraße und bei der Eisenbahnbrücke am Neu-Ulmer Ufer. Stehplatz-Tickets sind noch zu haben bei der SÜDWEST PRESSE (Frauenstraße 77), der Tourist-Info (Stadthaus),  bei Traffiti (Neue Mitte) und reservix.de

Her mit den Terminen!

Von der Friedrichsau bis nach Söflingen, von der Ulmer bis zur Neu-Ulmer Stadtmitte: Am Schwörwochenende singt’s und klingt’s von Freitag bis Montag an vielen Stellen. Damit der Terminkalender in unserer Sonderbeilage Schwörmontag & Nabada möglichst umfassend ist, sind wir auf Ihre Info angewiesen. Einfach eine E-Mail an veranstaltungen@swp.de schicken. Für etwaige Rückfragen bitte eine Telefonnummer hinterlegen. Die Beilage erscheint am Freitag, 21. Juli.

Partyband-Battle

Radio 7 hat sich als Schwörmontags-Attraktion am 24. Juli auf dem Münsterplatz einen Partyband-Wettbewerb ausgedacht. Die Musiker von Losamol (Mundart-Liveband), Goodfellas (Soul, Pop, R&B, Rock, Dance, Classics), Biba & die Butzemänner (Party-Showband) und Big Maggas (nach eigenen Angaben schönste Boyband der Welt) spielen von
17 Uhr an um den ersten Platz. Das Publikum wählt den Favoriten per Stimmzettel.