NOTIZEN vom 9. April 2014 aus Ulm und Umgebung

SWP 09.04.2014

Frauen und Bücher

Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin und eines ihrer Lieblingsbücher der "Ulysses" von James Joyce war? Dass Jane Austen nur Frauen für voll nahm, die Romane lieben? Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in seinem Buch "Frauen und Bücher" lebendig werden, das er morgen, Donnerstag, 19 Uhr, in einer Lesung im Studio der Sparkasse Neue Mitte vorstellt.

Hämmerle trifft Elvis

Wie wäre es, wenn Elvis Presley Schwabe gewesen wäre? Dieser Frage geht der Comedian Bernd Kohlhepp alias Hämmerle in seinem Programm "Hämmerle trifft Elvis - reloaded" nach, mit dem Kohlhepp heute, Mittwoch, 20 Uhr, im Alten Theater gastiert.

Zaimoglu im Gespräch

Gleich mit seinem ersten Buch hat Feridun Zaimoglu dauerhaft Spuren hinterlassen: "Kanak Sprak" wurde zum Inbegriff der Sprache der Deutsch-Türken. Zaimoglus aktueller Roman heißt "Isabel" und erzählt die Geschichte einer schönen Frau, die nicht mehr jung genug ist, um weiter zu modeln. Über ihn plaudert Zaimoglu in der SWR-Reihe "Der Autor im Gespräch" heute, Mittwoch, 20 Uhr, im Stadthaus mit Dagmar Engels von der vh und Wolfgang Niess vom SWR.

Neue Bücher

Nirgendwo anders auf der Welt erscheinen Jahr für Jahr so viele neue Bücher wie in Deutschland. Was sich wirklich zu lesen lohnt, listet das Team der Langenauer Buchhandlung Mahr bei seinen "Literarischen Quartetten" auf. Das nächste steht heute, Mittwoch, 20 Uhr, in der Buchhandlung an. Der Schwerpunkt liegt natürlich wie immer bei neuen Romanen, aber auch Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher stehen auf der Auswahlliste.

Architektur-Abend

Gleich zwei Themen nimmt sich der Architektur-Abend morgen, Donnerstag, 20 Uhr, im Club Orange des Einsteinhauses an: Marcus Wörtz spricht über das mit dem Hugo-Häring-Preis ausgezeichnete UWS-Verwaltungsgebäude in der Neuen Mitte, Catherine Hartl über den Wohn- und Galerie-Neubau am Saumarkt.

Junge Tenöre verlegt

Eigentlich sollte das Trio "Die Jungen Tenöre" am Freitag im Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Haus gastieren. Wie der Veranstalter mitteilt, wird das Gastspiel aber verschoben - auf den 27. Dezember. Die bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.