NOTIZEN vom 14. Februar aus Ulm und Umgebung

SWP 14.02.2013

Annäherung an "Antigone"

Was weckt meinen Widerstand? Wie weit gehe ich? Wieviel von Antigone steckt in uns? Mit diesen und anderen Fragen haben sich die Teilnehmer des zweiten berufsbegleitenden Fortbildungsjahres der theaterpädagogischen Grundlagenbildung der LAG Theater-Pädagogik BW in Ulm beschäftigt. Ihre performative Annäherung an die Tragödie "Antigone" des Sophokles zeigen die Darsteller am Samstag, 20.15 Uhr, und am Sonntag, 15 Uhr, im Akademietheaterhaus.

HfG-Archiv

Das HfG-Archiv des Ulmer Museums ist in seine neuen Räume in der ehemaligen Hochschule für Gestaltung (HfG) auf dem Kuhberg umgezogen. Am Samstag lädt das Archiv zu einem Tag der offenen Tür in die neuen Räume ein, in denen derzeit das Schaudepot "Vasistas?" gezeigt wird. Der Eintritt ist an diesem Tag frei. Führungen durch die Schau gibt es um 11, 13 und 15 Uhr.

Ulmer Schule

Ulmer Schule nennen sich die Kursangebote der Ulmer Künstlergilde. Und die stellt ihr Kursprogramm am Sonntag, 11-18 Uhr, mit Workshops bei einem Tag der offenen Tür in den Räumen der Künstlergilde in der Nagelstraße 24 vor. Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.kuenstlergildeulm.de

Nacht der Musicals

Die Show "Die Nacht der Musicals" haben schon mehr als eine Million Besucher gesehen. Mit Ausschnitten aus Musical-Erfolgen wie "Sister Act", "Rocky Horror Show" oder "Cats" gastiert die Broadway Musical & Dance Company am Sonntag, 19 Uhr, im Congress Centrum Ulm.

Künstlergespräch

In der Ausstellung "Farbe und Raum" sind derzeit in der Galerie im Kornhauskeller Arbeiten von Ulli Blomeier-Zillich und Herbert Stehle zu sehen. Am Samstag, 11bis 14 Uhr, steht Herbert Stehle in der Galerie der Kunststiftung Pro Arte für Gespräche zur Verfügung.