NOTIZEN vom 10. April 2014 aus Ulm und Umgebung

SWP 10.04.2014

Eichhorn im Theater Neu-Ulm

Der Ulmer Autor Manfred Eichhorn ist heute, Donnerstag, 20 Uhr, Gast der Reihe "Chaos-Lesen" im Theater Neu-Ulm. Der Autor und Künstler Florian L. Arnold plaudert mit Manfred Eichhorn, der auch aus seinen diversen Werken lesen wird.

Schüler-Theater

"Fünf Jahre" heißt das Stück, das die Theater-AG des Anna-Essinger-Gymnasiums heute, Donnerstag, 20.30 Uhr, im Foyer vor der Mensa der Schule spielen wird. Das Stück, das die Schüler selbst geschrieben haben, beschreibt den Verfall einer Familie nach dem Selbstmord des Sohnes.

Nicola Förg bei Gondrom

"Scheunenfest" heißt der jüngste Roman der Krimiautorin Nicola Förg. Diesmal suchen die Ermittlerinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl nach dem Mörder von zwei jungen Frauen, deren Leichen man nach einem Scheunenbrand gefunden hat. Eine der Spuren führt nach Norwegen. Morgen, Freitag, 20.15 Uhr, stellt Nicola Förg ihren sechsten Mangold-Krimi in der Buchhandlung Gondrom vor.

Frauen und Bücher

In unserer gestrigen Ausgabe hatten wird die Lesung Stefan Bollmanns aus seinem Buch "Frauen und Bücher" im Studio der Sparkasse Neue Mitte für heute angekündigt. Das war falsch. Die Lesung hat bereits gestern stattgefunden.