Neue Musik wird unterstützt

SWP 28.06.2013

Die FWG-Fraktion des Ulmer Gemeinderates macht sich für das Festival Neue Musik im Stadthaus stark. Walter Grees, Helga Malischewski, Ralf Milde und Reinhard Kuntz haben jetzt einen entsprechenden Antrag an Oberbürgermeister Ivo Gönner formuliert.

In ihrem Schreiben weisen sie darauf hin, dass das Festival in den ersten Jahren jeweils im Frühjahr und im Herbst Konzertreihen anbot, seit 2003 aber nur noch mit einer Veranstaltungsreihe präsent sei. "Es handelt sich um ein national anerkanntes Festival, es passt wie zugeschnitten ins Stadthaus. Es stellt einen Höhepunkt im Jahresprogramm des Stadthauses dar", heißt es in dem Antrag. "Die Konsolidierung haben die Freunde Neue Musik mitgetragen, jedoch in 2014 ist es nicht mehr möglich. Mittel stehen nicht mehr zur Verfügung. Wir beantragen deshalb, auskömmliche Mittel dem Stadthausetat zur Verfügung zu stellen, um ein jährliches Festival zu gewährleisten."